27 Initiativen aus ganz Deutschland und Österreich hatten sich im ersten Ausschreibungsjahr um den HIV-Community-Preis beworben. Die Jury war begeistert von den zahlreichen und vielfältigen Initiativen und beschloss, zwei Leuchtturmprojekte für ihr herausragendes Engagement auszuzeichnen: Die Hannöversche AIDS-Hilfe erhielt für ihr Projekt „Zusammen wachsen (lassen): Die Gesundgärtner” 8.000 Euro, die AIDS-Hilfe Hamburg für ihr „Café Afrika“ 4.000 Euro Preisgeld. Der Publikumspreis ging an die Schwulenberatung Berlin gGmbH für ihr Projekt „Lebensort Vielfalt“.